Menü
  • Bauen in der Stadt

    Bebauungspläne

Laufende Verfahren

Öffentliche Bekanntmachung

1. Änderung der 2. Fortschreibung des Flächennutzungsplanes Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft Ebersbach - Schlierbach
Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses nach §2 BauGB und frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 1 BauGB)

In der öffentlichen Sitzung am 31.05.2017 hat der gemeinsame Ausschuss der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Ebersbach – Schlierbach für die 1. Änderung der 2. Fortschreibung des Flächennutzungsplanes nach §2 Abs. 1 BauGB i. V. mit §1 Abs. 8 BauGB die Aufstellung beschlossen. Der  Vorentwurf  des Planes in der Fassung vom 26.04.2017 wurde anerkanntt und dient als Grundlage für die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach §3 Abs.1 BauGB.

Der Planbereich liegt am östlichen Ortsrand von Ebersbach an der Fils. Der Planbereich ergibt sich aus dem folgenden unmaßstäblichen Kartenausschnitt:

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung
Zur Darstellung der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung wird die Öffentlichkeit frühzeitig am Verfahren zur Änderung des Flächennutzungsplanes beteiligt.

Der Vorentwurf zur 1. Änderung der 2. Fortschreibung des Flächennutzungsplanes der Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft Ebersbach – Schlierbach in der Fassung vom 26.04.2017 wird mit Begründung und Umweltbericht (Voreinschätzung der Umweltbelange) in der Zeit vom 21. August 2017 bis einschließlich 22. September 2017 (Auslegungsfrist) auf dem Bau- und Umweltamt Ebersbach an der Fils, Marktplatz 1 , 1. OG (Altbau) vor Zimmer 25 während der üblichen Dienststunden öffentlich ausgelegt. Die Unterlagen der öffentlichen Auslegung sind hier einsehbar. Dabei wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung der Planung gegeben. Außerdem werden die Unterlagen im selben Zeitraum im Rathaus der Gemeinde Schlierbach, Hölzerstraße 1, zu den dortigen Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung ausliegen.

Die Planunterlagen können darüber hinaus über über die unten stehenden Download-Links eingesehen werden.

Während der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit können Stellungnahmen abgegeben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Einsichtsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung im Rahmen der weiteren Planung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

gez.

Eberhard Keller

Vorsitzender Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft Ebersbach - Schlierbach

"Sulpacher Straße" in Ebersbach-Sulpach

 Im Osten des Stadtteils Sulpach entsteht auf einer Fläche von ca. 1,13 ha ein Neubaugebiet für Einzel- Doppel- und Reihenhäuser. Dabei wird die Prägung des Bestandsgebiets aufgegriffen und der Übergang vom Stadtteil in die Landschaft neu definiert.

„Unterer Morgen“ in Ebersbach-Roßwälden

 Auf einer Fläche von ca. 1,6 ha soll am nordöstlichen Eingang zu dem Stadtteil Ebersbach-Roßwälden auf einer bisher als Ackerland genutzten Fläche ein Neubaugebiet entstehen. Zentrales Element ist hierbei der Bau eines neuen Pflegestifts der DfM (Dienste für Menschen). Dieser wird städtebaulich durch weitere konventionelle Bauplätze in das bestehende Gebiet eingebunden.

Öffentliche Bekanntmachung

Aufstellungsbeschluss und Information zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit für den Bebauungsplan „Unterer Morgen“

Der Gemeinderat der Stadt Ebersbach a.d. Fils hat am 14.06.2016 in öffentlicher Sitzung aufgrund von § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) die Aufstellung des Bebauungsplanes „Unterer Morgen“ in Ebersbach-Roßwälden und die Aufstellung der Satzung über die örtlichen Bauvorschriften nach § 74 Landesbauordnung (LBO) zum Bebauungsplan beschlossen.

Der Gemeinderat hat des Weiteren in seiner Sitzung am 13.12.2016 beschlossen, zur Darlegung und Erörterung der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB sowie die frühzeitige Beteiligung der Behörden und der sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen.

Für den Geltungsbereich ist der Lageplan zum Aufstellungsbeschluss vom Büro mquadrat vom 29.11.2016 maßgebend.

Der Planbereich ergibt sich aus folgendem Kartenausschnitt:

Ziele und Zwecke der Planung

Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung eines Wohn- und Pflegestifts sowie der bedarfsgerechten Bereitstellung von Wohnbauland in Ebersbach-Roßwälden außerhalb des zentralen Stadtgebietes von Ebersbach a.d. Fils geschaffen werden.

Durch die Aufstellung des Bebauungsplans soll eine geordnete städtebauliche Entwicklung gewährleistet und die neue Bebauung verträglich in das Orts- und Landschaftsbild eingefügt werden.

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 1 BauGB)

Der Vorentwurf des Bebauungsplans wird mit der vorläufigen Begründung sowie der tierökologischen Untersuchung und dem Scopingpapier zum Umweltbericht vom 27.02.2017 bis einschließlich 28.03.2017 im Rathaus Ebersbach, Marktplatz 1, 73061 Ebersbach, im Foyer vor Zimmer Nr. 25, im 2. OG Rathaus-Altbau zu den üblichen Dienstzeiten öffentlich ausgelegt.

Die Öffentlichkeit kann sich in diesem Zeitraum über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung informieren. Gleichzeitig besteht Gelegenheit zur Äußerung und zur Erörterung der Planung.

Die Unterlagen stehen darüber hinaus hier zum Download bereit.

Ebersbach, den 17.02.2017

                                                                 

Sepp Vogler

Bürgermeister

Kontakt

Roland Albig
Baurechtsbehörde
Stadtverwaltung Ebersbach
Marktplatz 1
73061 Ebersbach an der Fils

2. OG, Zimmer 26
Tel. 07163 / 161-205
Fax 07163 / 161-286205
albig@stadt.ebersbach.de

Kontakt

Jan Werneke
Stadtentwicklung
Stadtverwaltung Ebersbach
Marktplatz 1
73061 Ebersbach an der Fils

1. OG, Zimmer 25
Tel. 07163 / 161-212
Fax 07163 / 161-286212
werneke@stadt.ebersbach.de