Menü
  • Ausstellung vom 5. Juli bis 4. Oktober 2019

Kunst im Rathaus

Im Rahmen "Kunst im Rathaus" gibt die Stadt Ebersbach an der Fils Künstlern aus Ebersbach und Umgebung oder Künstlern mit einer Beziehung nach Ebersbach die Möglichkeit, ihre Werke in den Räumlichkeiten des Rathauses kostenlos auszustellen.


Ausstellung "Farbenquartett" mit Werken von Angelika Fritz, Elisabeth Pausch, Heidi Depner und Sunhild Schüller

Vernissage am Freitag, 5. Juli 2019, 19.00 Uhr
Ausstellung bis Freitag, 4. Oktober 2019

Die aktuelle Ausstellung in der Reihe Kunst im Rathaus zeigt unter dem Thema "Farbenquartett" Werke von gleich vier Künstlerinnen. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.


Angelika Fritz wurde in Plochingen geboren und lebt mit ihrem Mann, ihren drei Kindern und Hündin Bonnie in Plochingen. In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich sehr gerne mit künstlerischen und kreativen Arbeiten. Auch während der Schulzeit der Kinder ab 2001 belegte sie Malkurse, u.a. an der Waldorfschule auf dem Engelberg. Um ihr kreatives Potential künstlerisch zu vertiefen und zu erweitern, befasste sie sich von 2010 bis heute intensiv in mehrwöchigen Kursen mit den Techniken Bildhauen im Dettinger Park in Plochingen, Rakutöpfern bei Bettina Kohlen in Korntal, Malen bei Petra Nowak auf der Schwäbischen Alb und bei Ines Hildur in Rosenheim und mehrere Kurse bei Bösner für spezifische Maltechniken und Materialien. Seit 2012 belegt Angelika diverse wöchentliche Malkurse an der Kunstakademie Esslingen bei Kunstdozentin Angelika Henschel. Daneben ist sie regelmäßig auf mehrtägigen Malreisen im In- und Ausland, denn dort kann sie intensiv an ihren Kunstwerken arbeiten.

Auswahl: Werke von Angelika Fritz


Elisabeth Pausch, geb. 1957, lebt mit ihrer Familie im Nassachtal. Als Technische Zeichnerin und Maschinenbautechnikerin befasste sie sich beruflich und privat mit komplexen geometrisch- technischen und künstlerischen Darstellungen. Als willkommenen Ausgleich zum Konstruktionszeichnen nahm sie das Angebot der Engelberger Waldorfschule an, während der Unterrichtszeiten ihrer Kinder den Kurs Aquarellmalen zu belegen, der ihre Liebe zum Malen manifestierte und sich sehr schnell auf die verschiedensten Maltechniken erweiterte. Um sich künstlerisch weiterzuentwickeln, wechselte sie nach vielen Jahren des Lernens an die Kunstakademie Esslingen. In ihrem Schaffen - indem sie Zufallserlebnisse und Stimmungen in ihre Arbeit einsteuert - sieht man ihre Freude am Experimentieren, das ihre Werke auszeichnet. Durch Transformation wird Winziges riesig, Konkretes abstrahiert.

Auswahl: Werke von Elisabeth Pausch


Heidi Depner, Jahrgang 1968, geboren in Mühlbach/ Siebenbürgen, lebt in Baiereck, im Nassachtal. Der Weg zur Kunstakademie vor circa 25 Jahren war der Anfang einer immer noch andauernden Entwicklung. Farbenlehre, Zeichnen, Aquarell, Ölmalerei und letztendlich Acrylmalerei …, ein wunderbarer Ausgleich zum Alltag und zur hauptberuflichen Tätigkeit als Versicherungsfachfrau. Die Dozenten (Susi Edelmann, Dieter Kast und seit vielen Jahren Angelika Henschel), sowie diverse Kurse (Giovanni Kohm / Aktzeichnen, Mina Gampel / Landschaft in der freien Natur) inspirierten sie, diesen Weg beizubehalten. Ihre Kunst bedeutet für sie, ein Thema mit wenig Gegenständlichem, eher über die Farben und Formen, wiederzugeben. So kann auch dem Betrachter Raum für seine eigenen Sichtweisen und Gedanken ermöglicht werden. Im Sommer 2018 entschloss sie sich, einen weiteren Weg zu gehen und startete im November mit der Ausbildung zur Ausdrucksmalpädagogin.

Auswahl: Werke von Heidi Depner


Sunhild Schüller, geboren am 22.10.1969 in Zeiden/Siebenbürgen, lebt in Wangen mit ihrer Familie und verzaubert ihre Umgebung durch die Kunst seit über 20 Jahren bei der Kunstakademie Esslingen. Schon seit ihrer Kindheit war Sunhild Schüller am Zeichnen und Malen sehr interessiert. Durch die Kunstakademie Esslingen konnte sie ihr Hobby zur Geltung bringen. Dabei sind, in der langen Zeit, viele differenzierte Werke entstanden. Die Kunst ist für sie ein toller Ausgleich zum alltäglichen Leben. Zu einem besonderen Teil ihres Lebens zählen einerseits die Malfreizeiten am Bodensee in der Natur, umgeben von idyllischen Landschaften. Andererseits besuchte sie zahlreiche Wochenendkurse in Akt- und Landschaftsmalerei. Es bereitet ihr viel Freude immer neue Ideen und Malarten mit verschiedenen Materialien und Farben wie, Öl, Acryl umzusetzen sowie auch Kreide auszuprobieren.

Auswahl: Werke von Sunhild Schüller

Kontakt

Dietmar Vogl
Kunst im Rathaus
Stadtverwaltung Ebersbach
Marktplatz 1
73061 Ebersbach an der Fils

1. OG, Zimmer 10
Tel. 07163 / 161 - 130
Fax 07163 / 161 - 286130
vogl@stadt.ebersbach.de