Menü
  • Foto: Pixabay

Coronavirus

Corona-Testzentrum

Corona-Schnell-Tests sind ein wichtiger Baustein für die nächste Phase der Pandemie-Eindämmung, mit dem die aktuellen Pläne für schrittweise Lockerungen begleitet werden sollen. Die Stadt Ebersbach an der Fils unterstützt diese Bemühungen nach Kräften und baut seit   Montag, dem 08. März 2021 eigene Testkapazitäten auf. „Die Eindämmung der Pandemie kann nur mit einer gemeinschaftlichen Kraftanstrengung gelingen. Mit dem Testzentrum wollen wir unseren Teil dazu beitragen.“, kommentiert Bürgermeister Eberhard Keller den Start des städtischen Testzentrums in der Musikschule (Fritz-Kauffmann-Straße 4).

Der Eingang befindet sich barrierefrei auf der Seite gegenüber der Kreissparkasse. An Wochentagen (Montag bis Freitag) wird dort von 16 bis 19 Uhr und Samstags von 9 bis 12 Uhr in Zusammenarbeit mit der diakonischen Einrichtung Dienste für Menschen (DfM) getestet. Beim Zutritt zum Testzentrum sind die üblichen Hygieneanforderungen einzuhalten: Vor Betreten des Testraumes ist eine Händedesinfektion durchzuführen sowie eine FFP2-Maske, eine KN95, N95 oder ein vergleichbarer Standard ohne Atemventil zu tragen. Vor der Testung ist ein Formular auszufüllen.

Wichtig: Im städtischen Testzentrum können Personen mit Krankheitssymptomen, Kontaktpersonen von Infizierten, behandelte, betreute und gepflegte Personengruppen und Besucherinnen und Besucher in ambulanten, teilstationären und stationären Einrichtungen der Gesundheit, der Pflege sowie der Eingliederungshilfe und das Personal in diesen genannten Bereichen nicht getestet werden. Für all diese Gruppen bleibt es bei dem bisher üblichen Vorgehen in Sachen Testung.


Informationen des Landkreises Göppingen



CORONA - Impfkampagne: Fragen und Antworten

Das Land stellt die wichtigsten Antworten zur Impfung und den Impfzentren unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/fragen-und-antworten-rund-um-corona/faq-impfzentren/ zur Verfügung.

Unter http://www.corona-schutzimpfung.de/ ist ein erweitertes Informationsangebot abrufbar, das bundeseinheitliche Informationen rund um die Schutzimpfung bereithält und weiter ausgebaut wird. Hier können sowohl Bürgerinnen und Bürger als auch Fachleute sich für einen Newsletter-Infoservice anmelden, um auf dem Laufenden zu bleiben.


KITAS UND SCHULEN

Kitas

Ab dem 19. April 2021 bleiben Kindertageseinrichtungen und die erlaubnispflichtigen Kindertagespflegestellen erneut geschlossen. Weitere Informationen sind dem Elternbrief (Stand 22.4.2021) zu entnehmen.

Aktuelle Informationen zu den Corona-Tests für Kinder in den städtischen Kindertageseinrichtungen.

Schulen

Die Notbetreuung an den Schulen  wird über die Schulleitungen organisiert und der Bedarf abgefragt. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihre Schulleitung. Über die Unterrichtszeit hinaus wird mittags die kommunale Betreuung angeboten, sofern diese notwendig ist. Bitte geben Sie auch den erweiterten Betreuungsbedarf über die Unterrichtszeit hinaus, an die Schulleitungen weiter, damit die Betreuungsumfänge organisiert werden können. Sollten Sie nicht kontaktiert werden, können die Bedarfe für die Notbetreuung entsprechend abgedeckt werden.

Gemäß der geltenden Corona-Verordnungen und den äußerst hohen Inzidenzwerten, wird auch in den Pfingstferien leider kein Betreuungsangebot in gewohnter Form für alle Grundschulkinder stattfinden können.

Es wird für Familien, deren Kinder die Notbetreuung in den Schulen bereits in Anspruch nehmen, ein Notbetreuungsangebot am jeweiligen Schulstandort stattfinden, sofern mindestens drei Kinder angemeldet sind. Die betreffenden Familien haben die notwendigen Unterlagen und Informationen über die Schulleitungen erhalten.

Aussetzung der Gebühren für Kindertagesstätten und Schulkindbetreuung

Die Stadt Ebersbach an der Fils wird die Gebühren für Kindertagesstätten und Schulkindbetreuung für Mai 2021 aussetzen, ohne dadurch einen vollumfänglichen Forderungsverzicht zu garantieren. Für Kinder in der Notbetreuung fallen die regulären Gebühren an.

Für Rückfragen steht Ihnen die Abteilung Familie und Vereine gerne zur Verfügung.



GEBÄRDENSPRACHE

E-Mail-/FAX-Vorlagen zur Kontaktaufnahme mit Ärzt*innen und Gesundheitsämtern:

Coronameldung

Ärztlicher Bereitschaftsdienst



EBERSBACH HILFT UND HANDELT

Lokal einkaufen

ProEbersbach e.V. und die Standortförderung der Stadtverwaltung Ebersbach an der Fils möchten konkret innovative Ideen bekannt machen, die Handel, Gastronomen und Unternehmen helfen. Auf der Internetseite von Pro Ebersbach e.V.
http://www.proebersbach.de/ finden Sie eine kontinuierliche Übersicht an gemeldeten Gewerbe-Angeboten. Wer mitmachen möchte, meldet sich mit seinem Angebot und Kontaktdaten direkt bei der Geschäftsstelle per E-Mail unter: geschaeftsstelle@proebersbach.de.

Ebersbach hilft!

Je größer die Auswirkungen und Einschränkungen der Corona-Pandemie werden, umso mehr wächst auch die Bereitschaft der Ebersbacher Bevölkerung zu helfen. Die Stadtverwaltung prüft alle eingegangenen, ehrenamtlichen Angebote und vernetzt.
Eine Übersicht zu diesen Dienstleistungen wird voraussichtlich ab Freitag auf der städtischen Internetseite www.ebersbach.de veröffentlicht. Wer Ressourcen übrig hat und helfen möchte, kann sich bei Dietmar Vogl unter der E-Mail vogl@stadt.ebersbach.de melden.

Katholische Kirchengemeinde Herz-Jesu
Nachbarschaftshilfe Weiler
Nachbarschaftshilfe Roßwälden
CVJM Ebersbach und evangelische Kirchengemeinde Ebersbach


WIRTSCHAFT

Im Folgenden finden Sie aktuelle Unterstützungs-Maßnahmen und Angebote aufgrund der Corona-Pandemie aufzeigen.

 

Finanzielle Soforthilfen von Bund und Land

https://www.stuttgart.ihk24.de/coronavirus-informationen-unternehmen/finanzielle-soforthilfen-von-bund-und-land-4741000

Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen

Kurzarbeit:
Informationen der Bundesagentur für Arbeit für Unternehmen zum Thema Kurzarbeit:
https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld 
Tutorial-Video:
https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-video

Steuer: Das Bundesfinanzministerium hat zusammen mit den Landesfinanzministerien steuerliche Maßnahmen zur Unterstützung von Unternehmen beschlossen, die von der Ausbreitung des Virus' betroffen sind. Dazu gibt es einen Überblick und häufig dazu gestellte Fragen. Auch steuerliche Fragen etwa zur Kurzarbeit oder der Absetzbarkeit von Kosten werden umfassend beantwortet.

https://fm.baden-wuerttemberg.de/de/service/corona/faq-steuern/


Liquidität

Hilfsangebote von L-Bank und Bürgschaftsbank gibt es für Unternehmen, die durch das Corona-Virus in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten. Z.B. Betriebsmittel-, Liquiditäts- und Überbrückungsfinanzierungen:
https://www.l-bank.de/artikel/lbank-de/tipps_themen/programmangebot-der-l-bank-bei-abflauender-konjunktur-und-krisensituationen.html

https://www.buergschaftsbank.de/hilfspaket-corona-krise

https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Unternehmen/index-2.html


Finanzielle Hilfen

Informationen zu Kontakt- und Anlaufstellen zu finanziellen Hilfen und vielem mehr vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg sind hier abrufbar 

https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/

 

Entschädigungen nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Die Antragsstellung sowie die Bearbeitung der Anträge für Entschädigungen nach § 56 Infektionsschutzgesetz werden über ein elektronisches Online-Verfahren abgewickelt. Auf der Website http://www.ifsg-online.de/ können die Anträge gestellt werden. Außerdem finden sich auf dieser Website nützliche Informationen. Für die Bearbeitung von Entschädigungsanträgen nach §§ 56, 57 und 58 IFSG sind die Regierungspräsidien zuständige Behörde.


Grundsicherung

Selbständige können nach Offenlegung der finanziellen Verhältnisse bei der Agentur für Arbeit eine Grundsicherung beantragen:
https://www.arbeitsagentur.de/m/corona-grundsicherung/


Gebündelte Informationen

Arbeitsplätze schützen, Unternehmen unterstützen sowie Firmen und Betriebe mit ausreichend Liquidität ausstatten. Hier geht es zum Maßnahmenbündel der Bundesregierung:
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html

Was Handwerksbetriebe wissen sollten verrät die Handwerkskammer Stuttgart:
https://www.hwk-stuttgart.de/artikel/corona-krise-haeufig-gestellte-fragen-67,0,2264.html

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg will betroffene Unternehmen unterstützen:
https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/wirtschaft/informationen-zu-den-auswirkungen-des-coronavirus/

Für spezielle Fragen von Unternehmen zu Kurzarbeitergeld, Schließungen im Handel, Absage der Ausbildungsprüfungen, Liquiditätsengpässen, Vertragsrecht, Arbeitsrecht und vieles mehr berät ein 30-köpfiges Team der IHK Stuttgart:
https://www.stuttgart.ihk24.de/coronavirus-informationen-unternehmen/menschen-coronahotline-4748420


Hotlines

Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums (wirtschaftsbezogene Fragen), Telefon: 0 30 18615 1515 (Montag bis Freitag 9.00 bis 17.00 Uhr).

Hotline des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle für Fragen zu Ausnahmegenehmigungen, Telefon: 06196 908-1444, E-Mail: schutzausruestung@bafa.bund.de

Hotline Landwirtschaftsförderung: Darlehen für die Agrarwirtschaft und ländliche Region im Hausbankenverfahren. Montag bis Donnerstag 8.30 bis 16.30 Uhr, Freitag 8.30 bis 16.00 Uhr. Telefon: 0711 122-2666, E-Mail: landwirtschaft@l-bank.de, Fax: 0711 122-2674.

Unternehmerhotline der Bundesagentur für Arbeit, Telefon: 0800 45555 20.

Hotline L-Bank, Telefon: 0711 122-2345*, E-Mail: wirtschaftsfoerderung@l-bank.de, *Servicezeiten: Montag bis Donnerstag 8.30 bis 16.30 Uhr, Freitag 8.30 bis 16.00 Uhr.


Förderung von Know-how

Das Programm "Förderung unternehmerischen Know-hows" fördert Beratungen kleiner und mittlerer Unternehmen und wurde mit Wirkung zum 01. Januar 2021 um zwei Jahre verlängert. Die Unternehmen können sich von qualifizierten, Beraterinnen und Beratern zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung beraten lassen. Ebenso erhalten Unternehmen in Schwierigkeiten einen Beratungszuschuss zu allen Fragen der Wiederherstellung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit.

https://www.bafa.de/DE/Wirtschafts_Mittelstandsfoerderung/Beratung_Finanzierung/Unternehmensberatung/unternehmensberatung_node.html


B2B-Pinnwand

Die  B2B-Pinwand der Region Stuttgart (http://b2b.region-stuttgart.de/) bündelt  Gesuche und Angebote von Unternehmen aus der Region Stuttgart: Bspw. sucht ein Unternehmer ein bestimmtes Material oder ein anderer hat freie Kapazitäten in seinem Fuhrpark, die er anbieten möchte. Jedes Unternehmen kann selbstständig seine Angebote und Gesuche einpflegen.

(Alle Angaben ohne Gewähr)