Menü
  • Stadtentwicklung und Stadtplanung

Sand- und Lindeläcker

Bebauungsplan

„Sand- und Lindeläcker“

in Ebersbach an der Fils

Bekanntmachung der

frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB

Der Gemeinderat der Stadt Ebersbach an der Fils hat in seiner Sitzung am 19.06.2018 die Aufstellung des Bebauungsplans „Sand- und Lindeläcker“ in Ebersbach an der Fils beschlossen. Dies wurde am 29.06.2018 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

Das Plangebiet wird wie folgt abgegrenzt:

Im Norden durch die Flst. Nr. 1888, 962/4, 962/5, 964, 962/1, 962/3, 962/2, 965, 965/3, 965/4, 965/5, 965/6, 968, 968/7, 968/6, 968/5, 969/2, 970/6 sowie durch Teile der Flst. Nr. 980/3.

Im Osten durch die Flst. Nr. 979, 979/9, 979/8, 979/7, 979/1, 979/2, 979/3, 978, 980/4, 980/5, 980/2, 971/4 sowie von Teilen der Flst. Nr. 971/3, 980/3 und 1002/2.

Im Süden durch die Flst. Nr. 1013, 1012, 1012/1, 1009, 1008, 1007/2, 1007/1 sowie durch Teile der Flst. Nr. 1006/2.

Im Westen durch die Flst. Nr. 562/2.

Das Plangebiet umfasst eine Größe von ca. 9 ha. Der Geltungsbereich kann aus dem nachfolgenden Plan entnommen werden (Darstellung unmaßstäblich):

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit:

Durch die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit soll allen Interessierten Gelegenheit gegeben werden, sich zur Planung zu äußern und diese zu erörtern.

Ziele und Zwecke der Planung:

Durch die Aufstellung des Bebauungsplans und der Satzung über die örtlichen Bauvorschriften sollen das bestehende alte Planungsrecht durch ein aktuelles und zeitgemäßes Planungsrecht ersetzt und so die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die zukünftige Entwicklung des bestehenden Wohngebietes „Sand- und Lindeläcker“ der Stadt Ebersbach an der Fils geschaffen werden.

Der Bebauungsplan soll eine städtebaulich verträgliche Ergänzung der vorhandenen Bebauung und eine Komplettierung der bestehenden Baulücken ermöglichen. Dabei sollen der Gebietscharakter und die Durchgrünung des Gebietes gewahrt bleiben und gleichzeitig Wohnbauland zur Deckung des örtlichen Wohnbedarfs bereitgestellt werden.

Der Vorentwurf des Bebauungsplans mit den planungsrechtlichen Festsetzungen, den örtlichen Bauvorschriften und der Begründung können in der Zeit vom

15.11.2021 bis 17.12.2021

beim Bürgeramt im EG (links vom Haupteingang) während der üblichen Dienstzeiten

Montag 7.30 bis 15.00 Uhr

Dienstag 8.00 bis 12.00 Uhr

Donnerstag 8.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Freitag 8.00 bis 12.00 Uhr

eingesehen werden. Bitte beachten Sie die aktuellen und jeweils maßgeblichen Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung.

Während der Auslegungsfrist haben interessierte Personen (hierzu zählen auch Kinder und Jugendliche) die Möglichkeit, sich zur Planung zu äußern und, nach Voranmeldung, die Pläne gemeinsam mit Vertretern der Verwaltung zu erörtern. Anregungen und Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist mündlich durch Niederschrift oder schriftlich, auch per E-Mail (an albig@stadt.ebersbach.de), mitgeteilt werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben.

Unterlagen zu diesem Verfahren können im genannten Zeitraum auch im Internet unter https://www.ebersbach.de/laufende-verfahren.html aufgerufen werden.

Diese Bekanntmachung ist kein Hinweis auf die öffentliche Auslegung im Sinne des § 3 Abs. 2 BauGB. Entsprechend dem Stand des Bebauungsplanverfahrens wird dies rechtzeitig im den Ebersbacher Stadtblatt bekannt gegeben. Stellungnahmen können dann ebenfalls abgeben werden.

Ebersbach an der Fils, 12.11.2021

Büro des Bürgermeisters