Menü
  • „Lebendiger Orden mit Großer Tradition. Die Geschichte des Deutschen Ordens 1190 bis heute“

    Ausstellung vom 11.2. bis 8.4.2018

„Die Geschichte des Deutschen Ordens 1190 bis heute“

und „DEUTSCH-RITTER im FILSTAL“

Die Wanderausstellung des Deutschordens-Museum Bad Mergentheim „Die Geschichte des Deutschen Ordens 1190 bis heute“ beschreibt die Geschichte eines Ordens, der aus der Kreuzzugbewegung heraus entstand.

Die Zusatzausstellung „DEUTSCH-RITTER im FILSTAL“ vom Stadtarchiv Ebersbach an der Fils zeigt auf, dass der Deutsche Orden auch lange im Filstal präsent war. Zahlreiche Exponate von projekt-deutschritter runden die Ausstellung ab.

Die Ausstellung zeigt deutsche und europäische Geschichte und den Wandel vom Kreuzzugsorden über das Adelsinstitut zum heute bestehenden Orden. Die ausgestellten Exponate, wie Rüstungen und Waffen sind redende Zeugnisse der ritterlich-mittelalterlichen Kreuzzugsgeschichte und dienen nicht der Gewaltverherrlichung.

Zur Ausstellung des Deutschordens-Museum Bad Mergentheim ist ein Ausstellungskatalog erschienen. Er enthält alle Texte dieser Wanderausstellung. Er kostet 7,80 Euro und ist im Stadtmuseum „Alte Post“ erhältlich.

Am Sonntag 11.03.2018 findet im Museum ein Familientag statt. Unter dem  Motto „Mittelalter hautnah“ entführen sie Mittelalterdarsteller zum Anfassen ins 13. Jahrhundert. Sie zeigen historisches Handwerk, erklären ihre Kleidung und können sicher so manche Fragen beantworten.

Leihgeber:
- Deutschordensmuseum Bad Mergentheim
- projekt-deutschritter.de

Stadtmuseum Alte Post Einweihung der Route der Industriekultur im Filstal

Seit Juli 2013 waren in diesem Projekt unter der Ägide des Verbands Region Stuttgart 16 Gemeinden des Filstales beteiligt. Am 17. Juli wird mit einer feierlichen Eröffnung in Kuchen diese informative Themenroute für den Radverkehr eingeweiht.

Die Route der Industriekultur soll künftig die vielfältige und spannende Industriegeschichte im Filstal erschließen.

Am Dienstag, den 14. Juli wurde in diesem Zusammenhang eine Stele vor dem Ebersbacher Stadtmuseum „Alte Post“ aufgestellt. Die 2,2 Meter hohe Stele ist eine von 30 Stelen, die im Filstal im Zusammenhang mit der Erstausschilderung der Route der Industriekultur aufgestellt werden. In Ebersbach bildet das Stadtmuseum in der Martin- straße einen so genannten Ankerpunkt entlang der Route der Industriekultur. Vor dem Museum informiert die Stele ganz allgemein über die Geschichte der Ebersbacher Industrie. Im Museum ist die Geschichte der Industrie als Themenschwerpunkt zu sehen.

Die Kosten der Herstellung der Stele übernahm der Verband Region Stuttgart. Die Aufstellung erfolgte durch den Ebersbacher Bauhof.

Stadtmuseum Alte Post

Martinstraße 10
73061 Ebersbach an der Fils

Tel. 07163 / 161-151
Info 07163 / 161-150

Öffnungszeiten:
Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr
Sonntag 14.00 - 17.00 Uhr

Ausstellung

  

Die nächste Führung

Für einen Termin zu einer Führung, bitten wir Sie sich frühzeitig mit uns in Verbindung zu setzen, telefonisch oder per E-Mail.