Menü
  •  

Aktuelle Sonderausstellung

Der Glücksucher - Carl Denner (1898 -1991). Maler zwischen Filstal und Amerika

Ausstellung vom 24. Februar bis 5. Mai 2019

Am Mittwoch, 20. Februar findet um 19.30 Uhr die Eröffnung der neuen Sonderausstellung „Der Glücksucher - Carl Denner 1898-1991. Maler zwischen Filstal und Amerika“ im Ebersbacher Stadtmuseum statt.

Der aus einfachsten Verhältnissen stammende Künstler fand bereits mit ca. 15 Jahren zur Kunst und Malerei. Nach dem ersten Weltkrieg schloss er sich einer Künstlerkolonie in München-Schwabing an und studierte später drei Semester an der Kunstgewerbeschule in Stuttgart, ohne das Studium jedoch abzuschließen. Als Dekorationsmaler war er in den 1920er Jahren unter anderem bei Thyssen in Duisburg tätig. Danach suchte er sein Glück in den USA, wo er unter anderem eine Synagoge ausmalte. 1930 kehrte er nach Ebersbach an der Fils zurück, um zu heiraten und eine Familie zu gründen.

Nach dem zweiten Weltkrieg verdiente er seinen Lebensunterhalt mit dem Zeichnen von Portraits amerikanischer Soldaten. Später führte ihn sein künstlerisches Schaffen nach Paris und die Provence.

Auch wenn er viel zeichnete und ohne Skizzenblock nie das Haus verließ, so nahm dennoch die Ölmalerei eine dominierende Stellung in seinem Schaffen ein. Seine farbigen oder getont gehaltenen Bilder entstanden stets im Atelier. In vielen Bildern findet man das von ihm eingesetzte „Grau“. Thematisch widmete er sich bevorzugt den Landschaften seiner näheren und weiteren schwäbischen Heimat. Seinen Geburtsort hielt er in unzähligen Gemälden fest. Viele Brücken- und Gewässersituationen, Häuseransichten und Straßenzüge spiegeln die einst dörfliche Idylle von Ebersbach wieder.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Stadtmuseums vom 24. Februar bis 5. Mai zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Stadtmuseum Alte Post

Martinstraße 10
73061 Ebersbach an der Fils

Tel. 07163 / 161-151
Info 07163 / 161-150

Öffnungszeiten:
Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr
Sonntag 14.00 - 17.00 Uhr

 

Ausstellung

Die nächste Führung

Für einen Termin zu einer Führung, bitten wir Sie sich frühzeitig mit uns in Verbindung zu setzen, telefonisch oder per E-Mail.