Menü
  • Ausstellung vom 11. August bis 3. November 2019

     

Aktuelle Sonderausstellung

„Verteufelt, verlockend, verflixt – Giftpflanzen – gefährlich und heilsam“

Ausstellung vom 1. August bis 3. November 2019

Von August bis Anfang November erwartet das Ebersbacher Stadtmuseum „Alte Post“ seine Besucherinnen und Besucher mit der Sonderausstellung „Verteufelt, verlockend, verflixt – Giftpflanzen – gefährlich und heilsam“

Die Natur bietet Erlebnisse für alle Sinne, gerade auch im Sommer und Herbst. Da gibt es weiche Blätter zum Fühlen, duftende Kräuter zum Schnuppern und süße Früchte zum Naschen. Doch nicht alles ist für Menschen verträglich. Die „Ritter der Pflanzenwelt“ haben sich gegen Angriffe gewappnet. Mit giftigen Inhaltsstoffen schützen sie sich davor, gefressen zu werden. Nur wer sich auskennt, kann die Pflanzenwelt tatsächlich mit allen Sinnen genießen.

Die Giftpflanzen-Ausstellung des Regionalverbands Umweltberatung Nord will Familien, Schülerinnen und Schüler sowie alle Interessierten in die faszinierende Welt der Giftpflanzen entführen.

Die „giftigen Dreizehn“ begleiten die Besucher durch die Ausstellung. In 13 Themen-Stationen von „verteufelt“ bis „verlockend“ haben sie sich versteckt. Und „verflixt“ noch einmal, die Natur lässt sich nicht einfach in „gut“ und „böse“ einteilen.

13 stark giftige Pflanzen, die jeder kennen sollte, werden vorgestellt. Es gibt botanische Informationen, Hinweise auf Heilwirkungen, historische Begebenheiten, Hexenglauben, Kriminalfälle und mehr. Praktische Tipps runden das Ausstellungerlebnis ab. Pflanzenkarten sowie ein „Hexenbuch“ laden zum Schmökern ein.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Stadtmuseums (sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr, auch in den Ferien) vom 1. August bis 3. November 2019 zu sehen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Stadtmuseum Alte Post

Martinstraße 10
73061 Ebersbach an der Fils

Tel. 07163 / 161-151
Info 07163 / 161-150

Öffnungszeiten:
Sonntag 14.00 - 17.00 Uhr

 

Ausstellung

Die nächste Führung

Für einen Termin zu einer Führung, bitten wir Sie sich frühzeitig mit uns in Verbindung zu setzen, telefonisch oder per E-Mail.