Menü
  • Kunst im Rathaus

Kunst im Rathaus

Im Rahmen "Kunst im Rathaus" gibt die Stadt Ebersbach an der Fils Künstlern aus Ebersbach und Umgebung oder Künstlern mit einer Beziehung nach Ebersbach die Möglichkeit, ihre Werke in den Räumlichkeiten des Rathauses kostenlos auszustellen.

Junge Künstler und wie sie die Kunst sehen

Zum 75sten Mal stellen Künstler ab dem 10. November 2017 ihre Werke im Rahmen der Ausstellungsreihe „Kunst im Rathaus“ in Ebersbach aus. Zur Ausstellungseröffnung sind Sie am Freitag, 10.11.2017 ab 19 Uhr herzlich ins Rathaus Ebersbach eingeladen. Zum Jubiläum haben sich drei sehr junge Künstler zusammengetan: Annika Blank, Max Nutsch und Janine Schwarz. Sie sind alle um die 20 Jahre alt, kommen alle entweder aus Ebersbach oder haben enge Kontakte hierher. Alle drei sind begeistert von Kunst oder künstlerischer Gestaltung und streben deshalb einen Beruf in diesem Feld an. Bei allen Gemeinsamkeiten, Ihre Kunstwerke unterscheiden sich allerdings deutlich.

Annika Blank studiert seit 2012 Geschichte an der Universität Stuttgart, seit 2014 Bildenden Kunst an der staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart mit dem Ziel Lehrerin am Gymnasium zu werden. Obwohl der Fokus ihrer Arbeiten hauptsächlich auf verschiedenen Formen der Zeichnung liegt, beschäftigt sie sich auch mit analoger Fotografie, Ton und Video.

Janine Schwarz ist 22 Jahre alt und lernt Grafik Design auf der Johannes Gutenberg Schule in Stuttgart. Neben ihrer Leidenschaft zu Design, zeichnet sie mit Vorliebe privat selbsterfundene Charaktere. Dabei bedient sie sich zwar auch traditioneller Mitteln wie Stift und Papier, zu einem großen Teil entstehen ihre Werke aber digital am Computer. In ihrer Kunst ist sie stark von der Kunstform des Comic-Zeichnens inspiriert. Die Hauptprotagonisten ihrer Bilder sind immer weiblich.

  

Max Nutsch ist in Ebersbach vor allem durch seine sportliche Aktivität bei den Ringern bekannt. Er hat gerade sein Studium „Industrial-Design“ an der Hochschule für Gestaltung in Pforzheim erfolgreich beendet. In diesem Rahmen hatte er gelegentlich die Leitung von Zeichenkursen für Bewerber von Designstudiengängen übernommen. Während des Studiums besuchte er viele künstlerische Kurse und Vorlesungen mit dem Schwerpunkt des Zeichnens von Portraits und von figurativen Motiven. Er versucht mit seinen Bildern die Regeln der traditionellen Portraitmalerei zu brechen. Er experimentiert damit, wie die Bilder unabhängig von ihrer figurativen Grundlage funktionieren könnten und beschäftigt sich mit der Erforschung von Farben, Reduktion von Formen und dem Einsatz unterschiedlichster Materialien. So entstehen keine fotorealistischen Darstellungen, sondern vielmehr eine Art lebensnaher Geschichten, die den Betrachter aus den Nähten des dargestellten Subjekts herausholen sollen.

 

Kontakt

Dietmar Vogl
Kunst im Rathaus
Stadtverwaltung Ebersbach
Marktplatz 1
73061 Ebersbach an der Fils

1. OG, Zimmer 10
Tel. 07163 / 161 - 130
Fax 07163 / 161 - 286130
vogl@stadt.ebersbach.de