Menü
  • Sicherheit und Rettung

    Polizeiposten Ebersbach

Polizei Ebersbach

Polizei setzt in Ebersbach auf Präsenz und Prävention

Ebersbach zieht durch seine attraktive Innenstadt zunehmend Besucher an. Als Folge haben seit einiger Zeit Schäden durch Vandalismus und Lärmstörungen ebenfalls zugenommen. Polizei und Stadtverwaltung reagieren mit verstärkten Kontrollen und Prävention. Im KauffmannAreal, aber auch im gesamten Stadtgebiet sowie in den Stadtteilen Ebersbachs nehmen Vandalismusschäden an öffentlichen und vereinzelt auch an privaten Gebäuden sowie Betäubungsmittelkriminalität zu.

Diese wenig erfreuliche Entwicklung erleben zahlreiche Städte und Gemeinden. Schäden an einer Gebäudefassade im KauffmannAreal durch Böller an Sylvester, Sachbeschädigungen an der Musikschule, an den Toiletten einer Bäckerei, zunehmende Vermüllung, Zündeleien und Pöbeleien sowie nächtliche Ruhestörungen ärgern nicht nur die Anwohner, sondern verursachen finanzielle Schäden und beeinträchtigen das Sicherheitsempfinden der Bürger. Als Täter kommen nach Feststellungen des Polizeirevierleiters Uhingen, Jürgen Ringhofer, „überwiegend Jugendliche und junge Heranwachsende in Frage, die sich in Ebersbach an verschiedenen Örtlichkeiten, in wechselnder Zusammensetzung und Stärke und zu unterschiedlichsten Zeiten zusammenfinden.

Verstärkt in den Sommermonaten ab Mai bis Oktober.“ Die Polizei reagiert nun mit einem Konzept und verstärkt die Kontrollen in der Stadt um Präsenz zu zeigen, zu ermitteln und damit präventiv zu wirken. Das Konzept beinhaltet unter anderem Beamte in Zivil, Hundeführer sowie berittene Polizisten im Einsatz. Die Stadtverwaltung Ebersbach unterstützt diese Maßnahmen durch verstärkten Einsatz des Kommunalen Ordnungsdienstes und durch den seit einigen Jahren im KauffmannAreal eingesetzten privaten Sicherheitsdienst. Die Maßnahmen wurden Ende April gestartet. Die polizeiliche Konzeption soll durch begleitende Maßnahmen des Kinder- und Jugendzentrums E3 sowie durch das Sozialraummanagement unterstützt werden. Denn junge Menschen sind in Ebersbach ausdrücklich gerne gesehen. Ganz besonders wichtig ist es der Stadt, die jungen Leute einzubinden und zu beteiligen, damit mögliche Verdrängungseffekte an andere störende Örtlichkeiten abgefedert werden können.

Die Polizei setzt auf aufmerksame Bürger: Damit die Konzeption vollständig wirksam werden kann ist die Mithilfe der Bürger sehr wichtig. Die Polizei bittet, dass Hinweise zu Sicherheitsund Ordnungsstörungen möglichst sofort gemeldet werden. Hinweise nimmt die Polizei Uhingen unter Telefon 07161 93810 oder der Polizeiposten Ebersbach unter Telefon 07163 10030 entgegen.

Polizeiposten Ebersbach

Der Polizeiposten präsentiert sich im Neubau des Feuerwehrgerätehauses auf dem neuesten Stand der Polizeitechnik.

Die Beamten finden ein optimales Arbeitsumfeld vor sowie professionelles Equipment für bestmögliche Aufgabenerledigung. Und auch die Bürger die ihre Polizei vor Ort aufsuchen, treffen diese nun in ansprechenden Räumlichkeiten an.

Dass sich Ordnungshüter um die Belange der Ebersbacher Bürger kümmern, hat bereits eine lange Tradition. Angehörige des württembergischen Landjägerkorps kümmerten sich schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts um die polizeilichen Angelegenheiten.

FÜR SIE VOR ORT: Zuständig für die Stadt Ebersbach mit den Stadtteilen Büchenbronn, Bünzwangen, Krapfenreut, Roßwälden, Sulpach und Weiler sowie für die Gemeinde Schlierbach.

Kontakt

Polizeiposten Ebersbach
Kanalstraße 22
73061 Ebersbach an der Fils
Tel. 07163 / 100 - 30
Fax 07163 / 100 - 319
EBERSBACH.PW@polizei.bwl.de

Notruf

Notrufnummer: 110